Was ist der Metamerie-Effekt?

Als Metamerie-Effekt bezeichnet man die verfälschte Darstellung von Farben auf Proofs und Druckprodukten, hervorgerufen durch Umgebungslicht, das nicht dem „Normlicht“ (für die Druckindustrie hat sich eine Farbtemperatur von 5.000 °K als „Standard“ durchgesetzt) entspricht.

Um festzustellen, ob das vorhandene Umgebungslicht sich zur Beurteilung von professionellen Drucksachen eignet, kann man sogenannte Metamerie-Testcharts verwenden. Dieser – mit zwei metameren (nur unter einer bestimmten Lichtart „gleiche“) Farben gedruckte Chart offenbart jegliche farbverfälschenden Lichtquellen im Raum.

Im Tageslicht oder unter Normlichtbedingungen (= gleiche Lichtart) erzeugen die beiden metameren Farbfelder auf dem Testchart den gleichen Farbeindruck. Erkennt man hingegen Unterschiede zwischen den einzelnen Feldern, sollte man unter diesen Lichtbedingungen keine farbkritischen Motive beurteilen.

Die günstigste Lösung: Büro kurzzeitig verlassen und Proof oder Druckprodukt unter Tageslicht ansehen.
Die teure Lösung: Normlicht-Kästen in den unterschiedlichsten Ausführungen und Größen.

Als große Sonderaktion bietet Cleverprinting in Zusammenarbeit mit JUST-Normlicht, solche Metamerie-Testcharts für kurze Zeit kostenlos an.

Veröffentlicht von

Daniel Sprenger

Daniel Sprenger ist Blogbetreiber, Autor und Mediengestalter aus Leidenschaft. Zwischen Print- und Webdesign, versucht er sich in der Freizeit an der Fotografie.

2 Gedanken zu „Was ist der Metamerie-Effekt?“

  1. Danke dir für den Tipp mit der Sonderaktion. Danke auch an Cleverprinting und JUST-Normlicht. Unser Metamerie Tester ist heute eingetroffen und funktioniert prima…

Kommentare sind geschlossen.