Liste der Systemfonts von Mac OSX und Windows XP

Wer Fonts immer nur in den Systemordner schiebt, anstatt eine anständige Schriftverwaltung zu nutzen, verliert recht schnell den Überblick über seine Fontsammlung.

Mac OSX und Windows XP installieren alle für sie wichtigen Fonts automatisch, die sogenannten Systemfonts. Löscht man unbeabsichtigt diese Systemfonts, verweigert das Betriebssystem im schlimmsten Fall seine Arbeit.

Um diesem „worst case“ aus dem Weg zu gehen, empfiehlt sich vor den Aufräumarbeiten im Fontordner des Systems ein Blick in die Systemfonts-Liste beim TypoWiki.

Nach der Säuberung sollte man zusätzlich benötigte Schriften nur noch bei Bedarf und außerhalb des Systemordners installieren bzw. aktivieren. Spart Ressourcen, Zeit und Nerven!

Veröffentlicht von

Daniel Sprenger

Daniel Sprenger ist Blogbetreiber, Autor und Mediengestalter aus Leidenschaft. Zwischen Print- und Webdesign, versucht er sich in der Freizeit an der Fotografie.