Iron als Google Chrome Alternative

Der neue Browser von Google namens „Chrome“ speichert ja jede Menge Daten zum Surfverhalten des Nutzers und schickt sie ans „Mutterschiff“. Unter anderem eine eindeutige Nutzer-ID sowie Daten zur Verbesserung von Suchvorschlägen.

Wer „Chrome“ ohne diese Features nutzen möchte, sollte sich einmal den Browser „Iron“ ansehen.

Der Browser basiert auf dem Chromium-Quelltext und bietet so die gleichen Grundfunktionen wie Chrome – allerdings ohne die kritisierten Punkte, die den Datenschutz betreffen.

Veröffentlicht von

Daniel Sprenger

Daniel Sprenger ist Blogbetreiber, Autor und Mediengestalter aus Leidenschaft. Zwischen Print- und Webdesign, versucht er sich in der Freizeit an der Fotografie.

Ein Gedanke zu „Iron als Google Chrome Alternative“

  1. Was ist mit Chromium? Chrome basiert ja auf Chromium, und somit ist Chromium ja auch frei von dem überwachenden Code.

Kommentare sind geschlossen.