Häufig verwendete Schriften in der Buchtypografie

Der Typografie-Professor Hans Andree, von der Hochschule für bildene Künste Hamburg, arbeitet an einer umfassenden Sammlung der gebräuchlichsten Schriften in der Buchtypografie.

Betrachtet man nur die Schriftklassen, ergibt sich folgende Rangfolge:

  1. Renaissance-Antiqua (Garamond, Sabon, Bembo etc.) 80,4 %
  2. Barock-Antiqua (Times, Baskerville, Caslon etc.) 15,5 %
  3. Klassizistische Antiqua (Walbaum, Bodoni etc.) 2,5 %

Darüber hinaus soll in Folge eine Schriftmusterkartei angelegt werden, die einen direkten Vergleich der Leseschriften ermöglichen soll.

Weitere Informationen zum Projekt selbst

Quelle: TypoWiki

Veröffentlicht von

Daniel Sprenger

Daniel Sprenger ist Blogbetreiber, Autor und Mediengestalter aus Leidenschaft. Zwischen Print- und Webdesign, versucht er sich in der Freizeit an der Fotografie.