FontStruct – Schriften online entwerfen

Eine schreckliche Wortschöpfung, die der Fontblog da in die Runde wirft, „Online-Font-Erstellungs-Tool“ – nennen wir das Kind doch beim Namen: „FontStruct“.

Fontstruct ist ein neues, kostenloses Online-Angebot von FSI FontShop International, das die Gestaltung, Bewertung und Bereitstellung einfacher digitaler Schriften (Fonts) erlaubt. Kern des Systems ist ein simpler Editor, mit dem sich spielerisch Buchstaben aus verschiedenartigen Bauelementen konstruieren lassen. Als Endergebnis kann Fontstruct mehr als bloße Bauklötzchenschriften liefern, wie eine erste Galerie beweist: Lettern mit geschlossenen Formen sind möglich, auch Schriftstile wie Script oder Fraktur lassen sich interpretieren.

Ziel des Entwurfsprozesses ist das Bewerten und (kostenlose) Bereitstellen der Fonts für Schriftenfreunde und andere Fonstruct-User. Hierzu werden leicht verständliche Creatice-Commons-Nutzungsvereinbarungen angeboten. Der geistige Vater von Fontstruct ist der Musiker und Software-Entwickler Rob Meek, den manche von der letzten TYPO-Konferenz Music kennen, wo er seinen Font-Synthesizer vorstellte.

Seit dem 1. April 2008, dem Start von FontStruct, haben sich laut Fontblog 21.620 Anwender registriert, 23.323 Fonts erstellt bzw. angefangen, davon wurden bisher 716 veröffentlicht.

Darunter ist zum Beispiel die Frakturschrift „Struktur“ von Ivan Bettger:

Veröffentlicht von

Daniel Sprenger

Daniel Sprenger ist Blogbetreiber, Autor und Mediengestalter aus Leidenschaft. Zwischen Print- und Webdesign, versucht er sich in der Freizeit an der Fotografie.