Feste arbeiten und Feste feiern…

Vor dem Fest steht die Festschrift (auch Festzeitschrift). Setzen, natürlich. Doch dann kam die Flut von miserablen Vorlagen, Word-Eigenkreationen, sogar Anzeigen mit der Endung .xls.

Immer wieder verblüffend: selbst mittelständische und richtig große Firmen haben (scheinbar?!) keinerlei Zugriff auf ihre eigenen Logos, Anzeigen oder Werbemittel. Bei der Schneiderei von nebenan wäre es ja noch verständlich, dass man lediglich eine bereits gedruckte Visitenkarte als Vorlage für eine Anzeige erhält, aber doch nicht bei großen Warenhäusern, Banken usw. die in ganz Deutschland oder zumindest weit über die regionalen Grenzen hinaus Werbung schalten.

Wie seht ihr das? Habe fertig.

Veröffentlicht von

Daniel Sprenger

Daniel Sprenger ist Blogbetreiber, Autor und Mediengestalter aus Leidenschaft. Zwischen Print- und Webdesign, versucht er sich in der Freizeit an der Fotografie.