13 kostenlose Photoshop CS4 Workshops

Bei Cleverprinting warten 13 kostenlose Photoshop CS4 Workshops darauf, von euch verschlungen zu werden. Die Artikel können via .zip-Archiv (PDF + Demo-Bilddaten) heruntergeladen werden.

Lesebefehl!

Folgende Themen werden besprochen:

Workshop Nr. 1: Erweitertes Arbeitsinterface

Der Beitrag zeigt anhand einiger praktischer Beispiele, wie sich die Photoshop-Oberfläche anwendergerecht konfigurieren läßt.

Workshop Nr. 2: Photoshop und Bridge

Der Beitrag beschreibt die wichtigsten Bridge-Funktionen für Bildbearbeiter. Darüber hinaus stellt er vor allem die Funktionen für die Zusammenarbeit zwischen Bridge und Photoshop in den Vordergrund (Shortcuts zum Wechseln, Bilder öffnen etc.).

Workshop Nr. 3: Bilder optimieren

Der Beitrag liefert einen praxisnahen Überblick über die typischen Stationen einer Bildoptimierung. Step-by-Step beschrieben werden die grundlegenden Funktionen für Tonwertkorrektur, Farbkorrektur, finale Größenumrechung und Scharfzeichnung.

Workshop Nr. 4: Bildkorrekturbefehle

Der Beitrag stellt das grundlegende Befehls-Equipment im Menü Bild/Korrekturen (ältere PS-Programmversionen: Bild/Anpassungen) vor: Tonwertkorrektur, Gradationskurven, Farbton/Sättigung, Farbbalance und weitere. Neben grundlegenden Funktionsbeschreibungen skizzieren die Aufführungen auch, wofür die beschriebenen Tools sich vor allem eignen.

Workshop Nr. 5: Einstellungsebenen und Ebenenmasken

Wie funktionieren einstellungsbasierte, nichtdestruktive Korrekturverfahren? Der Beitrag erläutert einleitend den Vorteil von Einstellungsebenen, stellt die beiden neuen Verwaltungspaletten Korrekturen und Masken vor und erörtert den Unterschied zwischen klassischer, pixelverändernder Optimierungsmethode und dem Arbeiten mit Einstellungsebenen.

Workshop Nr. 6: Schwarzweißfotos

Welche Methoden der Schwarzweißbilderzeugung sind in Photoshop möglich? Anhand eines praktischen Beispiels stellt der Beitrag die wichtigsten Methoden werden zur Erzeugung von Schwarzweißbildern vor: Graustufen-Modus, Lab-Helligkeit, Farbkanal (Rot, Grün oder Blau) umwandeln, Schwarzweiß und Kanalmixer.

Workshop Nr. 7: Farben korrigieren und verändern

Farbkorrekturen stellen viele Photoshop-Anwender vor Fragen und Probleme. Anhand eines praktischen Beispiels beschreibt der Beitrag die Möglichkeiten der fünf Farbkorrekturbefehle Farbton/Sättigung, Dynamik, Selektive Farbkorrektur, Gleiche Farbe und Farbe ersetzen.

Workshop Nr. 8: Optische Bildmankos korrigieren

Selbst der beste Fotograf macht nicht immer perfekte Fotos. Mal ist der Ausschnitt nicht optimal, mal könnte die Perspektive besser gewählt sein. Hier steht ein Gebäude etwas schief in der Landschaft, dort steht ein Strassenschild vor dem Motiv… Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie u.a. mit der Objektivkorrektur optische Bildmankos korrigieren.

Workshop Nr. 9: Auswahlen: lokale Bildkorrekturen

Anhand von einigen Beispielen stellt der Beitrag die typischen Werkzeuge und Verfahren zum Erstellen von Auswahlen vor: Zauberstab, Auswahl-Lasso, die Auswahl-Features im Menü Auswahl sowie Alpha-Kanäle.

Workshop Nr. 10: Ebenen: Photoshops Geheimwaffe

Anhand eines Beispiels stellt der Beitrag das „Baukastenprinzip Photoshop-Ebenen“ vor. Damit die Beschreibung nicht zu ausufernd oder zu speziell wird, beschränkt sich die Darstellung auf die wichtigsten Typen (normale Ebenen, Ebenenmasken, Einstellungsebenen, evtl. Textebenen).

Workshop Nr. 11: Belichtungsmankos korrigieren

Wie sich Belichtungsunterschiede mittels Tiefen/Lichter oder über 2 Ebenen mit unterschiedlich „hellen“ Bildversionen korrigieren lassen, beschreibt dieser Beitrag.

Workshop Nr. 12: Scharfzeichnen – aber wie? (ersch. Dezember 2009)

Der Beitrag stellt die grundlegende Funktionsweise des Filters Unscharf maskieren vor und liefert die wichtigsten Regeln für die Scharfzeichnung: immer an der finalen Bildgröße, Halovermeidung durch Luminanz-Scharfzeichnung, Scharfzeichnungs-Radius und Stärke bei Print‑ und Web-Bildern.

Workshop Nr. 13: Freistellungen (ersch. Dezember 2009)

Der Beitrag skizziert die wichtigsten Methoden (Freistellungspfad, Alpha-Kanal, Ebene). Im Mittelpunkt stehen weniger freistellungstechnische Finessen und Step-by-Step-Anleitungen als vielmehr die Auswirkungen der einzelnen Methoden beim Import von Bildern in InDesign und Quark XPress.

Veröffentlicht von

Daniel Sprenger

Daniel Sprenger ist Blogbetreiber, Autor und Mediengestalter aus Leidenschaft. Zwischen Print- und Webdesign, versucht er sich in der Freizeit an der Fotografie.