A better bounce card

Ein Bouncer oder Diffusor ist dazu gedacht, das Blitzlicht eines Aufsteckblitzes weicher zu machen, um harte Schatten und überstahlte Fläche zu vermeiden. In den meisten Fällen sind diese aber, angesicht der Materialkosten, extrem überteuert.

Eine kostengünstige Lösung aus Fotokarton, welcher zum indirekten Blitzen einfach hinter dem Blitzkopf befestigt wird, zeigt dieses Video von Peter Gregg. Zuerst werden bekannte Bouncer wie der Stofen Omnibounce oder der Lightsphere von Gary Fong vorgestellt und deren Funktionsweise erklärt, danach folgt die Bastelanleitung für die kostengünstige Alternative.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: sehr empfehlenswert!

Online Bildbearbeitung mit Pixlr

pixlr
pixlr

Zwar gehen mir persönlich die auf „r“ endenden Namen für Tools und Websites ein wenig auf die Nerven, aber Pixlr ist es Wert darüber hinwegzusehen. Dieses Online-Tool ist ein wirklich guter Ersatz für den Fall, dass Photoshop einmal nicht zur Verfügung steht, aber Bilder trotzdem schnell aufpoliert werden sollen. Die Oberfläche ist an Photoshop angelehnt und ermöglicht dem halbwegs erfahrenen Benutzer einen flotten Einstieg.

Ratgeber: Schriftverwaltung unter OS Ⅹ

Wer mit Apples Betriebssystem OS Ⅹ arbeitet, der kennt das Problem: OS Ⅹ installiert zig Schriften, viele unnütz, einige doppelt und damit es nicht zu einfach wird, diese auch noch an verschiedenen Stellen. Die häufige Folge: Probleme bei der Installation von eigenen Schriften, Formatkonflikte, fehlerhafte Fonts in Ausdrucken und PDF-Dateien…

Gastautor Günter Schuler hat für Cleverprinting – bekannt durch den PDF/X und Colormanagement Ratgeber – einen kleinen aber lesenswerten Leitfaden für die Schriftverwaltung unter OS Ⅹ verfasst. Herr Schuler zeigt, wie man das Schriftenchaos wieder in den Griff bekommt, gibt Tipps für die Zukunft und zeigt, auf was grundsätzlich beim Umgang mit Fonts zu achten ist.

Das PDF ist völlig kostenlos und kann bei Bedarf ausgedruckt werden.